Christoph Wiehle, Yvonne Drieling, Julian Böyng, Dennis Becker

Christoph Wiehle | Yvonne Drieling | Julian Böyng | Dennis Becker

Christoph: Unser Studio gründeten wir 2003 in Stuttgart. Wir haben uns invivo industrial design  genannt, weil wir Produkte entwickeln wollten, die Werkzeuge „im lebendigen“ Alltag sind. Wir wussten einfach, dass es an der Zeit war, unsere Ideen zu verwirklichen  und hatten Lust darauf, uns mit eigenen Entscheidungen ins Abenteuer Design zu stürzen.

Dennis:  Das Abenteuer wurde zur Erfolgsgeschichte, von Beginn an konnten wir mit namhaften Marken zusammenarbeiten. 2009 wollten wir uns weiterentwickeln und erfanden invivo industrial design in Berlin neu. Wir eröffneten ein größeres Studio mitten im Prenzlauer Berg, gewannen neue Ressourcen und Kunden. Wichtig ist uns, dass wir neugierig bleiben. Wir sind wie Berlin: vielseitig und immer für eine Überraschung gut.

Dennis: Wir hinterfragen gern Anwendungsmöglichkeiten. Was gibt es für weitere Funktionen, welche der eigentlichen Aufgabe des Produktes noch dienlich sein könnten? Im Ergebnis gewinnen viele unserer Produkte einen funktionellen Mehrwert und wecken dadurch Neugier.

Christoph: An erster Stelle steht jedoch immer die intuitive Anwendung. Die Gestaltung unserer Produkte resultiert aus ihrer Funktion. Die Form muss auf den Zweck hinweisen.

Unsere Teamarbeit

Christoph: Im Designprozess sind wir zwei streitbare Persönlichkeiten. Ich finde das ausgezeichnet, so entwickeln wir im Diskurs durchdachte und ausgereifte Lösungen.

Dennis: Wir sind ein eingespieltes Team, das von seinen Gegensätzen profitiert. invivo industrial design lebt von Christophs zielstrebiger, ruhiger Art und meiner Impulsivität. Wir haben beide einen hohen Anspruch an unsere Arbeit. Er lässt nicht locker und ich nicht nach!

Inspiration

Christoph: Ich mag die Verknüpfung zu themenfremden Objekten und lasse mich von der Vielfältigkeit inspirieren. Das kann die Geschichte sein, Eindrücke von Reisen oder das Design von ganz themenfremden Produkten. Aber auch handwerkliche Traditionen begeistern mich.

Dennis: Die Natur ist eine wichtige Quelle der Inspiration für mich. Ich liebe es draußen zu sein. Im Gegenzug beeinflussen mich außerdem kreative Künste wie Fotografie und Musik.